Sandelholzöl

Sandelholzöl wurde schon im Altertum von den Ägyptern zum Einbalsamieren verwendet. Auch bei anderen Völkern war und ist dieses ätherische Öle sehr beliebt. In diesem Beitrag geht es um die Wirkungen und Anwendungen von diesem wertvollen Öl. Da es dem Weihrauchöl sehr ähnlich ist, wurde es auch für Rituale und zur Vertiefung der Meditation verwendet.

Die Fakten auf einen Blick

Sandelholz (lat. Santalum album) gehört zu den Sandelholzgewächsen und kommt hauptsächlich in Südindien, im Pazifikraum, Sri Lanka und Ägypten vor. Das ätherische Öl wird durch Dampfdestillation gewonnen. Die Hauptbestandteile sind Sesquiterpen-Alkohole, Santalene, Sesquiterpene, Carbonsäure u.a. Da der Baumbestand weltweit sehr gefährdet ist und nur Wildwuchs möglich ist, gehört es zu den wertvollsten Ölen überhaupt. Die beste Qualität erhält ma von Sandelholzbäumen, die über 30 Jahre alt sind. Der größte Lieferant ist Indien, wo die Produktion und der Handel unter staatlicher Aufsicht stehen. Die beste Qualität kommt aus Osttimor, wo jedoch kaum nich Bäume vorhanden sind.

Das Öl hat einen süßlich, holzigen Geschmack. Nur echtes Sandelholzöl hat auch die gewünschten Wirkungen. Da es sehr teuer ist, werden gerne Fälschungen angeboten. Diese haben jedoch keinerlei therapeutische Wirkung.

Anwendung von Sandelholzöl

Üblicherweise wird Sandelholzöl sehr gut vertragen. Es kann jedoch in seltenen Fällen zu Allergien führen. Daher am besten vor der Anwendung in der Ellbogenbeuge einen Tropfen probieren. Wenn es da zu keiner Reaktion kommt, dann kann man das Öl auch auf anderen Stellen anwenden.

Wer es für die Raumbeduftung nehmen möchte, kann es einfach in einen Diffusor geben. Zur Entspannung kann es auch als Zusatz zu einem Entspannungsbad genommen werden. Auch ein Auftragen auf die Fußreflexpunkte hat sich sehr bewährt. Erwachsene können das ätherische Öl von Sandelholz auch innerlich nehmen. Dabei ist darauf zu achten, ob das Öl des Herstellers freigegeben wurde. Äthersiche Öle mit der Zertifizierung als therapeutische Öle nach dem CPTG Standard ausgestattet sind, erfüllen diese Voraussetzung.

Die emotionalen Wirkungen bekommt am am besten mit dem Einsatz eines hochwertigen Diffusors. Billige Duftlampen erreichen nicht die gewünschte Wirkung.

Wirkungen

Körperliche Wirkungen

Bei folgenden körperlichen Beschwerden kann Sandelholöl zum Einsatz kommen: Bronchitis, Durchfall, Hämorrhoiden, Impotenz, Herz-Kreislaufsystem, Hexenschuss, Ischiasschmerzen, Akne, Knorpelregeneration, Blasenentzündung, Hautprobleme, trockene Haut uvm. Verschiedene Studienreihen lassen auch hoffen, dass es so wie Weihrauch auch eine Ergänzung oder Alternative in der Krebsbehandlung sein kann (z.B. Kaur et al., 2005). Es gibt auch Untersuchungen bei Alzheimer, die vielversprechend sind. (z.B. Jeon et al., 2011).

Emotionale Wirkungen

Es gilt als beruhigendes Öl und auch als sehr gute Wahl bei depressiven Verstimmungen. Es harmonisiert und gleicht Emotionen aus. Ebenso kann es zur Vertiefung der Mediation eingesetzt werden. In Indien ist es auch als Aprodisiakum beliebt. Auch im Yoga kommt es gerne zum Einsatz.

Im spirituellen Bereich hat Sandelholzöl auch das Thema der Hingabe im Hier und Jetzt. Es hilft auch dabei aktuelle Lebensthemen in die Hand Gottes zu übergeben und loszulassen. Ebenso kommt es auch zur Vertiefung des Gebetes zum Einsatz. Es führt hin zum Göttlichen.


Sandelholzöl in der besten Qualität nach dem CPTG Standard kannst du hier bestellen:

Jetzt ätherische Öle kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.