Nahrungsergänzung-Öle

Aufgrund einer interessanten, persönlichen Erfahrung aus der Vorwoche , möchte ich heute über ein Thema berichten, das in der Aromatherapie oft übersehen wird.

Anfang Juni war ich in Prag bei einer Firmenveranstaltung, bei der auch der Chef der Forschungsabteilung zwei sehr interessante Vorträge gehalten hatte. In einem Vortrag erwähnte er auch die Wichtigkeit von Nahrungsergänzung als Basis für die Gesundheit. Das sollte mir ein paar Tage später sehr bewußt werden.

Grippe in 24 Stunden überstanden

Am letzten Dienstag stellte sich bei mir eine Grippe ein. Das begann mit einem Kratzen im Hals. Ich habe das noch nicht so ernst genommen und einfach vor dem Schlafengehen ein paar Tropfen schützende Mischung meiner Partnerfirma genommen. Am Mittwoch musste ich nach Kärnten zu einem Termin fahren. Ich nahm noch Pfefferminze und Zitrone mit, denn diese beiden Öle unterstützen auch sehr gut bei Erkältungen. So konnte ich die Erkältung im Laufe des Tages in Schach halten, jedoch ist es nicht zur gewünschten Beseitigung gekommen. Spät in der Nacht bin ich dann nach Hause gekommen und da sah in der Küche meine Nahrgunsergänzungen stehen. Ich habe einmal die doppelte Dosis genommen und ging schlafen. Am Morgen war es nicht viel besser. Ich nahm wieder die Öle und die Nahrgungsergänzung. Es wurde zwar besser, aber noch immer nicht der gewünschte Effekt.

Da ich aus der Kinesiologie kommen, habe ich jahrelang Nahrgunsergänzungen getestet und hatte auch ein sehr gut wirkende Kombination für Grippe: 2 bis 4 Gramm Vitamin C und 60 mg Zink pro Tag. Mit dieser Kombination ist eine Grippe bei mir üblicherweise in 3 Tagen ausgeheilt. Da beginnen Antibiotika nicht einmal noch richtig zu wirken und haben auch noch Nebenerscheinungen ohne Ende. Da ich diese beiden Stoffe nicht zu Hause hatte, fuhr ich in die Apotheke und holte mir Vitamin C und Zink. Gestartet habe ich gleich einmal mit 1,5 Gramm Vitamin C und 40 mg Zink. Zu Mittag und am Abend habe ich dann jeweils 1 Gramm Vitamin C und 20 mg Zink genommen.

Am nächsten Morgen war die Überraschung riesengroß, denn die Grippe war wie weggeblasen. Das hat mir natürlich zu denken gegeben. Wie kann das möglich sein?

Vitamine und Mineralstoffe als Basis

Ich habe mich jahrelang mit Mineralstoffen und Spurenelementen beschäftigt. Diese wurden jahrzehntelang von der Medizin, aber auch von alternativen Behandlern, nahezu übersehen. Man sprach noch gerade über Kalzium und Magnesium, aber dass es noch viele mehr gibt, das hatte man einfach übersehen. Ich hatte daher eine kleine Broschüre geschrieben, die hier kostenlos angefordert werden kann: Urzeitmineralien

Viele Krankheiten sind einfach die Folge eines Minerslastoff- oder Spurenelementemangels. Wenn dann auch noch die Vitamine fehlen, die für ein einwandfreies Funktionieren nötig sind, dann dauert es nicht mehr lange und der Körper erkrankt.

Mineralstoffe sind sozusagen die Grundbaustoffe im Körper. Der Körper braucht sie für viele Vorgänge, wie z.B. Enzymaktivierung oder Aufbau von Knochen, Knorpeln und Haaren. Aber auch in den Gefühlsbereich können sie hineinspielen. Ohne Basisversorgung ist keine Gesundheit möglich. Da helfen auch die besten ätherischen Öle nichts! Wenn im Tank kein Treibstoff ist, dann kann auch das Auto nicht fahren.

Die ätherischen Öle spielen im Zusammenspiel vieler Abläufe im Körper eine wichtige Rolle, da sie Vorgänge steuern können und teilweise auch als aktive Bestandteile von Abläufen aktiv werden können.

Die Dosis bewirkt die Wunder

Wenn jetzt also die richtigen Öle und die optimale Basisversorgung im Körper vorhanden sind, dann können wahre Wunder passieren. Wenn bereits erste Krankheitssymptome vorhanden sind, dann reichen die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DEG) nicht mehr aus. Diese sind schon im unteren Bereich bei gesunden Menschen. Da muss man schon zu höhren Dosierungen greifen. Dr. Klinghardt sagte einmal: „Bei den hohen Dosierungen beginnen die Wunder“. Ich möchte jetzt nicht dazu verleiten, hoch zu dosieren. Das muss mit einem Arzt oder Heilpraktiker besprochen werden, aber die Dosierungen der Anbieter sind sicher zu gering. Diese dürfen aber auch aus rechtlichen Gründen keine höhere Dosierung empfehlen.

Auch die ätherischen Öle müssen öfters pro Tag genommen werden. Bei interner Anwendung lässt die Wirkung nach ein paar Stunden nach. Beim Einreiben dauert es etwas länger. Daher sollten die Öle 3 bis 4 mal am Tag in der jeweiligen Form genommen werden.

Die optimale Vorsorge

Ich war in den vergangenen Wochen etwas nachlässig und habe manchmal keine Nahruungsergänzung genommen, weil ich viel zu tun hatte. Dabei ist gerade Stress ein großer Vitamin- und Mineralstoffräuber. Die Rechnung ist ja prompt gekommen.

Wer meine E-Book über die Mineralstoffe gelesen hat, der wird auch verstehen, dass eine tägliche Versorgung notwendig ist. Ich nehme daher täglich ein Kombinationsprodukt aus Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, sowie eine Kombination an Antioxidantien und zusätzlich Fettsäuren (Omega 3). Mit dieser Kombination unterstütze ich den Körper bei den täglichen Entgiftungen und beim Aufrechterhalten des Immunsystems.

Wenn zusätzliche Belastungen gegeben sind, wie eine Grippewellen, berufsbedingte Belastungen oder Pollenallergien etc., dann empfiehlt sich auch die Vorsorge durch passende ätherische Öle. Diese können z.B. in der Nacht im Schlafzimmer mittels Diffusor vernebelt werden, um Keime in Schach zu halten oder auch am Arbeitsplatz und im Büro.


Ätherische Ölen sind also eine natürliche Alternative um die Selbstheilungskräfte zu stärken und auch die Funktion von Mineralstoffen und Vitaminen im Körper zu optimieren. Für die interne Anwendung von ätherischen Ölen sollten nur Öle genommen werden, die auch vom Hersteller dafür freigegeben wurden. Hier habe ich die Qualitätsunterschiede beschrieben. Die beste Qualtiät ist üblicherweise auch für die interne Anwendung brauchbar. Äthersiche Öle und Nahrungsergänzung, die ich selbst verwende: Ätherische Öle kaufen im Onlineshop


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.