Kinder und ätherische Öle

Jetzt im Herbst, wo die Schule wieder voll im Gange ist, kommen auch wieder Themen bei unseren Kindern zum Vorschein, die sehr gut mit äthersichen Ölen behandelt werden können. Egal ob Verkühlungen oder Stress in der Schule – es gibt ein Öl dafür!

In diesem Beitrag möchte ich ein paar Tipps für die Anwendung von ätherischen Ölen bei Kindern geben und einige konkrete Lösungen für häufige Probleme vorstellen.

Ab wann können Öle eingesetzt werden?

Stark verdünnt können einige Öle bereits bei Babys ab 3 Monaten eingesetzt werden. Ab dem 6. Lebensjahr sind dann ziemlich alle Öle verwendbar, jedoch sollte als Richtwert 1/3 der Dosis eines Erwachsenen genommen werden. Für Eltern, die Aromaöle bereits bei Kindern unter sechs Jahren einsetzen wollen, empfehle ich das Buch SOS Hustenzwerg: Ätherische Öle und Kräuter für Kinder von 0-12

Ein paar Anwendungstipps

  • Öle für Kinder immer verdünnen
  • Weder im Gesicht noch rund um die Augen auftragen
  • Keine ätherischen Öle in die Nase oder die Ohren bringen
  • Unter 3 Jahren keine mentholhältigen Öle wie z.B. Pfefferminze
  • Die meisten Öle am besten in der Duftlampe/Vernebler/Diffuser einsetzen
  • Bei Kleinkindern am besten elektrischen Vernebler/Diffuser oder Duftsteine verwenden

Mischungen und Öle für konkrete Themen

Kopfschmerzen und Streß vor der Schule

Hier kann eine Stirnkompresse helfen.

1 Tropfen Lavendel und 1 Tropfen Zitrone auf ein Papiertaschentuch geben und gegen die Stirn halten.

Verbrennungen

Bei Verbrennungen zuerst kaltes Wasser darüber laufen lassen und dann 1 bis 2 Tropfen Lavendelöl auf die Verbrennungsstelle. Größere Verbrennungen gehören auf jeden Fall zum Arzt.

Blaue Flecken und Prellungen

Dafür kann man eine leere Roll-On-Flasche nehmen und diese mit folgender Mischung befüllen.

  • 5 ml fraktioniertes Kokosöl
  • 5 Tropfen Immortelle
  • 5 Tropfen Lavendel

Ohrenschmerzen

Eine Mischung aus folgende Bestandteilen rund um das Ohr einreiben, aber nicht in das Ohr bringen.

  • 5 ml fraktioniertes Kokosöl
  • 1 Tropfen Basilikum
  • 1 Tropfen Teebaumöl

Fertige Ölmischungen

Es gibt auch fertige Ölmischungen, die sich sehr gut anwenden lassen. Das sind für spezielle Themen zusammengemischte Öle mit zertifizierter, therapeutischer Qualtiät.

Mischung für Konzentration

Diese Mischung hilft bei Konzentrationsproblemen, ADHS, Stress und Fokussierung auf die Lernaufgaben.

Mischung für gesunde Atmung

Diese Mischung hilft bei Husten, Nebenhöhlenentzündungen, Asthma und anderen Atemwegsproblemen.

Mischung bei Verdauungsproblemen

Hilft nicht nur bei nervösen Verdauungsstörungen wie Blähungen, Bauchschmerzen oder Durchfall.

Beruhigende Mischung

Unterstützt Themen wie ADHS, Hyperaktivität, Schlaflosigkeit, Verspannung, Wut und Zähneknirschen.

Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne mit, wo sie diese fertigen Ölmischungen beziehen können.

Für weitere Informationen rund um ätherische Öle empfehlen wir unsere Webinare und Kurse. Sie möchten die Öle einmal probieren – dann fordern Sie eine kostenlose Probe an.


Sie kennen Eltern, die auch darauf Wert legen, dass ihre Kinder mit natürlichen Mitteln aufwachsen und nicht mit der „Chemiekeule“ leben müssen, dann teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden!


Jetzt ätherische Öle kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.