Ätherische Öle Reiseapotheke

Ätherische Öle können nicht zur zu Hause wertvolle Dienste leisten sondern auch im Urlaub beim einen oder anderen Problem helfen. Jetzt zu Beginn der Urlaubssaison ist der ideale Zeitpunkt, um die Hausapotheke wieder aufzufüllen und um die Öle zu ergänzen, die auch auf Reisen sinnvoll sind.

Ätherische Öle und Mischungen in meiner Reiseapotheke

Ich war vorige Woche in Barcelona und hatte da auch einige ätherische Öle und Ölmischungen mit dabei, die ich hier vorstellen möchte. Diese sind sozusagen die Basis und im Anschluß gebe ich noch ein paar Tipps für weitere Öle und Mischungen, die unterwegs hilfreich sind.

Mit dabei waren natürlich die drei „Basisöle“ – Lavendel, Zitrone und Pfefferminz. Zusätzlich hatte ich noch zwei Ölmischungen der Fa. doTERRA mit: DigestZen und Deep Blue sowie eine 15ml Flasche mit frakioniertem Kokosöl.

Die oben angeführten Öle und Mischungen kann man für folgende Bereiche einsetzen:

Lavendel: auf Reisen ideal bei Sonnenbränden, einfach 1 bis 2 Tropfen direkt auf die betroffenen Bereiche auftragen und sanft verteilen. Wer es besorgen kann, der kann auch noch reines Aloe Vera Gel dazufügen. Ebenso kann Lavendel auf die unbedeckten Hautflächen verteil werden und schützt so vor Insekten (vor allem gegen Fliegen
und Bettwanzen). Bei Insektenstichen kann auch Lavendelöl direkt auf den Stich gegeben werden. Bei kleinen Verletzungen direkt auftragen.

Zitrone: 1 bis 2 Tropfen täglich in ein Glas Wasser geben und trinken – unterstützt das Immunsystem des Körpers. Zitronenöl nicht auf die Haut geben, wenn Sie noch in die Sonne gehen wollen, denn es kann zu Hautreizungen bei Sonnenbestrahlung kommen. In Verbindung mit Pfefferminzöl auch ideal bei langen Fahrten, da bei beide Öle anregend wirken und so wach und konzentriert halten.

Pfefferminz: fördert die Verdauung, dafür einfach 1 bis 2 Tropfen unter die Zunge geben;  inhaliert hält es wach. Nach einem langen Flug 1 bis 2 Tropfen Pfefferminz- und Zitronenöl in ein Trägeröl geben und auf die Mischung auf Handgelenke und Schläfen tupfen. So werden Sie wieder munter und verkraften die Zeitverschiebung besser.

DigestZen: das ist eine spezielle Mischung bei Verdauungsproblemen wie Übelkeit oder Durchfall. Mehrmals täglich auf den Bauchbereich auftragen und einreiben. Ebenso kann es in Kapsel innerlich genommen werden, am besten ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Deep Blue: hilft z.B. bei Verspannungen, Muskelkater, Verspannungen (z.B. nach langen Flügen oder Autofahrten), Rückenschmerzen. Direkt oder verdünnt auf die betroffenen Stellen auftragen und einreiben.

Kokosöl: ist ein Trägeröl, das für die Verdünnung von Ölen dient. Außer Lavendelöl sollten alle ätherischen Öle verdünnt werden. Richtwert: 1 bis 3 Tropfen Öl auf 1/2 Teelöffel Trägeröl.

Weitere Öle und Ölmischungen für den Urlaub

Kamille: bei Verdauungsproblemen oder mit Lavendel in Jojobaöl als natürliches After Sun (je 3 Tropfen auf einen Esslöffel Jojobaöl)

Breathe: eine Ölmischung für die Atemwege, die z.B. bei Erkältungen, Allergien (Heuschnupfen), Husten oder Nasenhöhlenproblemen eingesetzt werden kann. Als erste Hilfe, wenn Breathe nicht dabei ist, hilft auch eine Mischung aus Lavendel, Zitrone und Pfefferminze.

TerraShield: bereits wenige Tropfen großflächig verteilt reichen für eine natürliche Insektenabwehr. Kann von der ganzen Familie verwendet werden.

Ein Praxistipp: Die Öle nie der direkten Sonnenbestrahlung aussetzen. Am besten gekühlt lagern (z.B. Minibar im Hotelzimmer). Idealerweise nur eine kleine Menge mit in den Urlaub nehmen und diese Mengen in kleine Flaschen (z.B. Braunglasflaschen 5 ml) umfüllen. Es werden pro Anwendung nur ein 1 bis 2 Tropfen benötigt. Es reichen daher für einen Urlaub mit 1 bis 2 Wochen auf jeden Fall je 5 ml des jeweiligen Öls – das sind ca. 50 bis 60 Anwendungen.

Ätherische Öle sind eine natürliche Möglichkeit, um auch auf Reisen optimal versorgt zu sein und sollten daher in keiner Reiseapotheke fehlen. Für weitere Informationen nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.


Jetzt ätherische Öle kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.