Ätherische Öle bei KopfschmerzenMillionen Menschen weltweit leiden unter Kopfschmerzen. Die bekannteste und verbreiteste Form ist Migräne. Die meisten Betroffenen nehmen einfach Schmerztabletten aus der Apotheke, ohne sich der eventuellen Nebenwirkungen bewußt zu sein. Es gibt jedoch auch eine günstige und natürliche Möglichkeit, seine Kopfschmerzen wieder los zu werden: ätherische Öle.

Die Ursachen für Kopfschmerzen können sehr unterschiedlich sein: Stress, Müdigkeit, Allergien, Überanstrengung der Augen, schlechte Körperhaltung, Alkohol oder Drogen, niedriger Blutzucker, Hormone, Verstopfung und Mangelernährung. Es sollte daher auch an einer langfristigen Beseitigung der Ursachen gearbeitet werden.

Folgende Aromaöle haben sich bei der kurzfristigen Beseitigung von Kopfschmerzen sehr bewährt: Lavendel, Pfefferminze, Weihrauch und Wintergrün. Die beruhigende und schmerzstillende Wirkung dieser Öle macht sie zu den optimalen Hilfen bei einer schnellen Beseitigung der Schmerzen.

Bei Migräne hat sich folgende Vorgehensweise als sehr erfolgreich erwiesen: zuerst Lavendel und Weihrauch auf die Schläfe oder Schädelbasis auftragen und danach Pfefferminze. Diese Öle können auch inhaliert werden. In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass alleine durch das Inhalieren von Lavendel schon bei 129 Kopfwehpatienten in 92 Fällen eine Verbesserung feststellbar war.

Eine weitere Möglichkeit ist die Vermischung von Pfefferminz, Lavendel und Kokosnussöl und das Auftragen auf die Schultern und den oberen Halsbereich. Dabei wird die Muskelanspannung reduziert und die Durchblutung gefördert. Das ist besonders hilfreich, wenn die Kopfschmerzen durch schlechte Körperhaltung oder Überanstrengung der Augen hervorgerufen werden.

Rasche Hilfe bringt auch das Auftragen von ein paar Tropfen Pfefferminze oder Wintergrün auf Stirn oder Schläfe. Dabei darauf achten, dass die ätherischen Öle nicht in die Augen gelangen.

Um die Entgiftung des Körpers zu unterstützen kann auch ein Entschlackungsbad genommen werden. Dafür einfach 1 Tasse Backpulver, 2 Tassen Apfelessig und ein paar Tropfen der ätherischen Öle Weihrauch, Zitronengras und Sandelholz in das Badewasser geben.

Wenn Kopfschmerzen regelmäßig vorkommen, dann sollten auch eine Darmsanierung, eine Essensumstellung und die optimale Versorgung mit Vitalstoffen, z.B. Magnesium und Vitamin B-Komplex, in Angriff genommen werden.

Auch die Versorgung mit genug Wasser ist hier zu erwähnen. Als Faustregel kann folgende genommen werden: 30ml Wasser pro kg Körpergewicht am Tag. Das sind bei 70 kg x 30ml also rund 2,1 Liter. Um den Entgiftungsprozess noch zu verbessern, empfiehlt es sich, das Wasser in eine Karaffe zu geben und davor noch 1 bis 2 Tropfen Zitronenöl zu geben. Das ergibt ein erfrischendes, natürliches Getränk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.